Jahr: 2015

ML: Scorpions gewinnen gegen UBSC 1 mit 83:76

Fazit: Gratkorn setzte sich ersatzgeschwächt (mit 7 Spieler) in einem fair geführten Spiel gegen Vize-Meister UBSC graz durch. Erfreulich ist, dass alle Gratkorner Spieler zum Einsatz kamen. Nun gilt es über die Weihnachtsferien wieder Energie zu schöpfen aber nicht zuviele Kekse zu vernichten ;-)

Das gesamte Team wünscht allen Familien, Freunden und Fans schöne Weihnachten und einen guten Rutsch ins neue Jahr 2016.weihnachtsmannweihnachtsmann

Werfer für Gratkorn: Heinzi (29), Dule (21), Filip (14), Köbsi (8), Richi (7), Vale (4)

Auswärtsspiel gegen ATSE 2 mit 69:81 gewonnen.

1.Viertel: 10: 21

Die Scorpions fanden gleich von Anfang an gut ins Spiel. Angeführt durch Filip kamen die freien Spieler der Gratkorner leicht zu Punkten unter dem Korb. Dort machte sich auch in der Defensive der Größen Vorteil auf unserer Seite deutlich bemerkbar und so kam Richi zu schönen Blocks!

2.Viertel 26: 40

Erst im 2. Viertel taute Big Heinzi auf, da er noch sichtlich von der Weihnachtsfeier am Vorabend gezeichnet war. Trotz seines mächtigen und unbeweglichen Körpers verteidigte er solide und machte auch in der Offensive einen nüchternen Eindruck. Auch Luka fand in seinen Wurfrhythmus und stellte so eine enorme Gefahr jenseits der 3 Punktelinie dar.

3.Viertel 45:70

Das sonst so verflixte 3. Viertel kam diesmal ganz anders. Die Spieler der Gratkorner brachten ihren Scharfschützen Dule immer gut in Stellung und er schoss sich warm. Trotz enormen Drucks seitens der Defensive der Grazer war er nicht zu stoppen und so traf er 3 Dreier hintereinander und der Letzte war sogar ein 4 Punkte Spiel.

4.Viertel 69:81

Schon etwas müde in den Beinen und auch mit dem Hintergedanken das nächsten Samstag ein wichtiges Spiel gegen UBSC ansteht, wurde im letzten Viertel vermehrt gewechselt. Leider konnte die Intensität in der Offensive und in der Defensive nicht ganz gehalten werden und so kamen die Grazer vor allem durch Puskar zu leichten Punkten. Trotzdem konnte man das Spiel am Ende mit 12 Punkten gewonnen werden.

Fazit: Das Spiel wurde gewonnen jedoch befinden sich die Mannschaft des ATSE 2 noch nicht auf Augenhöhe der Gratkorner. Doch auch sie konnten die Schwächen der Scorpions aufdecken und diese Schwäche ist heuer vor allem das so wichtige Teamplay in der Offensive und in der Defensive. Man sollte wieder vermehrt daran arbeiten um das Ziel der Titelverteidigung zu erreichen.

Auch einen Dank an die Fans die am Samstag die Zeit gefunden zu haben unsere Mannschaft zu unterstützen.

Nächstes und zugleich letztes Spiel in heurigen Jahr findet am Samstag, 19.12.2015 um 18.30 gegen UBSC-Graz in der Gratkorner-Sporthalle statt.

Punkte: Dule (24), Filip(17), Luka(13), Rafa(9), Heinzi, Köbsi(8), Richi(2)

Cup-Aus: Heimniederlage gegen UBSC

1.Viertel 24:21

Die Scorpions starteten, durch schnelle Fastbreak Punkte und gute Arbeit unter dem Korb, gut in das Cup-1/4-Finale gegen UBSC Graz. Vor allem unsere Nummer 15 Köbsi konnte in diesem Viertel durch zweite Chancen und Lay-Ups scoren. Leider waren die Scorpions in der Defense etwas zu langsam, so konnten die Spieler von UBSC oft durch leichte „Durchstecker“ punkten.

2.Viertel 50:45 (26 : 24)

Im zweiten Viertel konnten unsere Scorpions angeführt von Marin (Nr: 13), der sehr gute Arbeit unter Korb leistete, den Vorsprung leicht ausbauen. Zwei Minuten vor der Halbzeitpause lagen die Gratkorner sogar +9 (45:36) in Führung. Durch zu leichte Würfe von UBSC konnten diese aber noch 9 Punkte aufholen und so stand es 50:45 in der Pause.

3.Viertel 71:65 (21 : 20)

Konzentriert startete man in 3. Viertel, wie auch von Coach Andre in der Halbzeit Ansprache verlangt. Durch einen schönen Dreier in der letzen Minute konnten die Scorpions ihren Vorsprung auf +6 ausbauen.

4.Viertel 82:85 (11:20)

Im letzten Viertel merkte man, dass Vale (musste Arbeiten) und Rafa (war verletzt) fehlten und man so weniger Wechseloptionen hatte und in der Defense langsamer wurde. Und so schmolz der Vorsprung immer mehr. Erstmals in der Partie ging UBSC in der 39 Minute durch die Nummer 9 (Müller-Mezin) durch einen Freiwurf 83:82 in Führung.

Die Scorpions konnten leider keinen Korberfolg mehr generieren und so ging die Partie 82:85 verloren.

Punkte: Dule & Marin (20), Köbsi (16), Luka (11), Filip (6), Hector (5), Richi (4)

Game against Kapfenberg Bulls @ Gratkorn

The facts: After surprising defeat at ASKO against ATSE and win at Fürstenfeld, the Scorpions aim to get into the winning path again and secure their options for the playoffs.

First quarter: The game started slow, shy tries from both teams to open up the score. Then the scorpions had a 7-2 run to take the lead closing the quarter. New signed up player, Filip, showed his shooting beyond the arc skills with his first two three pointers. (19-14)

Second quarter: Dule took over on the offensive end of the court. Good options and ball movement to generate good options. However the Bulls would not let it go that easy and keep the difference under 5 during the whole quarter. Final attempt from Kumpi to increase the gap with a 3-pointer buzzer beater, was missed but given free throws after the end of the quarter.(35-30)

Third quarter: Scorpions lost the track of the game in this quarter allowing 23 points in 10 minutes for 30 in the first 20. Game tied with 10 minutes to go. (53-53)

Fourth quarter: Final quarter where the scorpions, showing very good ball distribution and control of the game, took a lead of 7 points (60-53) with a 7-0 run to start the final period.As the game went on great defense in the first seven minutes of the quarter gave a 6 point lead under three minutes to go, the victory looked on the pocket. Nevertheless the management of the advantage was poor and it lead to some final instants of the game where the gap closed to 2 points under one minute to go. Thrilling exchange of possesions and shots in the final intants ended up with the Gratkorners missing two shots to close the game, and allowing free shots to send the game into overtime. Kapfenberg missed the first attempt and Gratkorn secured possesion in the final seconds of the game to get out of the game with the victory.

The Scorpions need to improve the handling of these situations to achieve if they want to defend the current champion title.

Final Score: 70-69. Score: Kumpi(1), Filip(16), Rafa (9), Dule (27), Richie(5), Köbsi (2), Mo, Konsti, Luka, Vale (10)

56:76 Auswärtssieg der Scorpions gegen Fürstenfeld

1.Viertel 18:20

Unser Team startete etwas behebig in das Spiel. Vor allem in der Defense war man immer einen Schritt zu langsam. Aber durch ein zunehmend besseres Teamplay im Verlauf des 1. Viertels konnte bis zum Viertelende ein kleiner Vorsprung von zwei Punkten erabeitet werden.

2.Viertel 28:41

Im Zweiten Viertel konnten unsere Scorpions durch einen guten Zusammenhalt an beiden Enden des Courts den Vorsprung fortlaufend ausbauen. So konnten auch die nach wie vor vorhandenen Probleme in der Verteidigung kompensiert werden.

3.Viertel 36:56

Nach der Halbzeit dauerte es kurz bis unser Team wieder voll im Spiel angekommen ist. Danach konnte der Vorsprung ab Mitte des Viertels auf 20 Punkte ausgebaut und beibehalten werden.

4.Viertel 56:76

Im letzten Viertel konnte der Vorsprung von 20 Punkten gehalten werden und unser Team konnte weiter an seinem Zusammenspiel arbeiten.

Fazit: Mit einem verbesserten Teamplay und einer besseren Ballbewegung in der Offensive konnte ein wichtiger Auswärtssieg ungefährdet eingefahren werden. Unsere Scorpions werden sich nun für das nächste Heimspiel am Samstag (21.11.15) gegen Kapfenberg in den Trainingseinheiten bestmöglich vorbereiten.

Punkte: Dule (24), Heinzi (21), Vale (10), Köbsi (7), Raffa (6), Luka (4), Moe & Richi (2)