Jahr: 2018

Internationales Turnier für U11 Mädchen setzte Zeichen

Die ATUS Gratkorn Scorpions starteten am 15. September mit einer Veranstaltung in die neue Basketball Saison, die allenthalben für große Begeisterung sorgte.

Das neu formierte U11 Mädchen Team der Scorpions begrüßte in der Sporthalle Gratkorn die Altersgenossinnen von ZKD Maribor (Slowenien), Soproni Darazsak Akademia (Ungarn) und BK Slovan Bratislava (Slowakei).

Nach nur vier Trainingseinheiten kam diese sportliche Herausforderung sehr früh in der Saison. Um so mehr zeigte sich der neue Coach Aendy Lüdigk sehr erfreut über das Auftreten seiner Mädels:
„Von Null auf Hundert – so möchte ich die Leistung unserer Kinder zusammenfassen. Die Mädels haben sich für ihr Team zerrissen und sind teilweise über ihre eigenen Grenzen hinaus gegangen.“

In der ersten Partie dauerte es gegen Maribor einige Minuten, bevor die Gratkornerinnen einen Rhythmus entwickelten. Die Sloweninnen, durchschnittlich die jüngste Mannschaft des Turniers, ließen trotz eines Rückstandes niemals nach und so mussten die Scorpions einen großen Aufwand betreiben, um ihr allererstes Spiel als Siegerinnen beenden zu können.

Gegen die körperlich deutlich überlegenen Slowakinnen von Slovan Bratislava wuchsen die Gastgeberinnen in der ersten Halbzeit förmlich über sich hinaus und gingen unter dem großen Applaus der mehr als 100 Zuschauer mit einer Führung in die Pause. Im zweiten Spielabschnitt ließen dann Minute für Minute die Kräfte nach und man konnte die unfassbar hohe Intensität nicht mehr weiter aufs Parkett bringen, so dass Bratislava schlussendlich deutlich gewann.

Zum Abschluss spielten die Scorpion Girls noch gegen die großen Favoriten von der Basketball Akademie Sopron. Auch wenn nur noch acht Spielerinnen eingesetzt werden konnten, blieb Gratkorn bis ca. fünf Minuten vor Schluss in Schlagdistanz. Die letztlich deutliche Niederlage gegen die späteren Turniersiegerinnen schmälerte den großartigen Gesamteindruck jedoch nicht.

Die Veranstaltung kann als rundum gelungen bezeichnet werden. Von den sehr guten Schiedsrichtern, über etliche fleißigen Helfer am Schreibertisch und am Buffet, über Fotografen, über spannende Einzelwettbewerbe, bis hin zur Siegerehrung mit der Gratkorner Kapitänin des wu18 Nationalteams, Anja Knoflach, war es ein perfekter Basketballtag für alle Beteiligten und ein unvergessliches Erlebnis für die 50 Mädchen.
Bevor ein großartiger Tag zuende ging, wurden noch Adressen getauscht und Gegeneinladungen ausgesprochen. Die Scorpion Girls sind bereits am 1. und 2. November zu einem Mini-Camp in Sopron, welches mit einer Einladung zur FIBA EUROLEAGUE WOMEN verbunden ist.

Für die ATUS Gratkorn Scorpions spielten:
Fabiola Mercina, Lena Nimmrichter, Angelina Faustmann, Katharina Kollmann, Hannah Cimmermann, Nina Lazarevski, Katharina Malle, Sarah Schauzer, Nina Piendl und Hannah Url.
Trainer: Aendy Lüdigk, Freya Lyssy.
Es fehlten an diesem Tag Anisa Halimaj und Lara Holletschek

Abschlussplatzierung:

  1. Soproni Darazsak Akademia
  2. BK Slovan Bratislava
  3. ATUS Gratkorn Scorpions
  4. ZKD Maribor

All-Tournament Team:

Lena KOBILŠEK (ZKD Maribor)
Tamara TARDOVA (BK Slovan Bratislava)
Liana LICHT (Soproni Darazsak Akademia)
Lena NIMMRICHTER (ATUS Gratkorn Scorpions)

 

Führungswechsel in der Sektion Baketball

Nach langjähriger Tätigkeit legt Vera Kis ihre Funktion als Sektionsleiterin nieder. Vera war vor allem um den Basketball- Nachwuchs bemüht und bei den Kindern sehr beliebt. Zahlreiche Erfolge, vor allem im Damen Basketball zeugen von ihrer sehr guten Arbeit. Gemeinsam mit ihr legt auch ihre Tochter Jana Kis ihre Funktion als Stellvertreterin zurück. Im Namen aller BasketballerInnen möchten wir auf diesem Weg Vera nochmals DANKE für ihre Verdienste in den vergangenen Jahrzehnten sagen.

Mit Bernd Käfer, einem langjährigen Basketballspieler, Schiedsrichter und Coach unserer XU14 und MU14, haben die Scorpions einen hervorragenden Nachfolger gefunden.

Philipp Grinschgl, vielen bekannt als aktiver Spieler des Männer Teams und Basketballer in Gratkorn seit 25 Jahren, wird Bernd als Stellvertreter unterstützen.

Nina Mercina wird als Nachwuchskoordinatorin verantwortlich für Elternabende, Sponsoring und das Buffet bei Turnieren sein.

Marc Rinner ist nach wie vor Sektionsleiter der Basketball Herren.

Wir wünschen Vera alles Gute für die Zukunft und Bernd, Philipp und Nina alles Gute für die neue Aufgabe.

Anfragen können gerne an eine der folgenden Email Adressen gestellt werden:

bernd.kaefer@thomascookag.at

philipp.grinschgl@gmail.com

nina.mercina@gmail.com

Die kleinen Basketball Skorpione machen Sommerpause

„Basketball & mehr…“ – unter diesem Motto startete im Januar 2018 ein Projekt mit den Partnern „Bewegungsland Steiermark“, Volksschule 1 Gratkorn und ATUS Gratkorn Scorpions.

Die Initiatoren und Projektleiter waren Dawn Foxhall, die die Trainingseinheiten in der Volksschule leitete, sowie Aendy Lüdigk, der für die Samstagseinheiten außerhalb der Schulzeit zuständig war. Diese konnten dank der tatkräftigen Unterstützung von Vera Kis (Sektionsleiterin Basketball) in der Sporthalle Gratkorn stattfinden. Jugendspieler Simon Kolle komplettierte das Trainerteam als stets eifriger Helfer und Assistent.

Ganz gemäß dem Motto standen die spielerische Heranführung der Kinder an die Sportart Basketball und vor allem die Freude an Bewegung und Ballspielen in einem Team im Vordergrund des Projektes, welches sehr gut angenommen wurde. Und tatsächlich war es mehr als Basketball, denn zum Einsatz kamen Basketbälle, Tennisbälle, Gymnastikbälle, Flummis, Luftballons, Wasserbälle, Bean Bags, ein Pezziball und weitere Trainingshilfen, die gerollt, geworfen, gepasst, gefangen, versteckt und (zum Glück) wiedergefunden wurden.

„In knapp fünf Monaten haben insgesamt mehr als 40 Volksschulkinder an den freiwilligen Trainingseinheiten außerhalb der Schulzeit teilgenommen. Daraus bildete sich ein Stamm von rund 20 regelmäßigen Teilnehmern, so dass durchschnittlich 12-15 Kinder pro Training begrüßt werden konnten“, fasst Aendy Lüdigk zusammen. Für die Gratkorn Scorpions bedeutet das, dass es im Spätsommer eine komplette neue u10 Mannschaft geben wird, denn die meisten Kinder möchten gerne dabeibleiben.

Eine Woche vor dem Beginn der Sommerferien endete das Projekt mit einem bunten Eltern-Kinder Training und einer kleinen Abschlussfeier. Auch wenn viele wegen „Ferienstress“ nicht teilnehmen konnten, so waren sich am Ende doch alle einig, wie das Motto im neuen Schuljahr lauten könnte:

Mehr „Basketball & mehr…“!!!

Alle Volksschulkinder der Jahrgänge 2009 und jünger, die auch kleine Basketball Skorpione werden möchten (natürlich auch Nicht-Gratkorner), sind jederzeit herzlich willkommen und bei den ATUS Gratkorn Scorpions bestens aufgehoben. Infos zum Vereinstraining und auch zur Neuauflage des Projektes gibt es im Internet unter: www.g-state.com oder bei Aendy Lüdigk unter aendy@rz-online.de