Kategorie: News-Herren LL

Herren-News

WU16 ÖMS vs. Vienna United

Das letztes Spiel vor der Weihnachtspause für unser u16-Kooperationsteam startete recht ausgeglichen. Die Wienerinnen stellten schnell auf eine Ganzfeldpresse um, was den Mädls große Schwierigkeiten machte. Oft scheiterten sie schon daran, den Ball sicher über die Mittellinie zu bringen. Die Gegnerinnen kamen so zu leichten Steals und konnten sich schließlich mit einem 14:0 Run absetzen. In das zweite Viertel starteten die Grazkornerinnen mit einer Menge neuer Energie. Dadurch konnte die Presse erfolgreich überspielt werden, und zur Belohnung konnten viele Fastbreakpunkte versenkt werden! Bis zur Halbzeitpause könnten wir daher mit einem Stand von 35:47 gut mithalten.

Obwohl Vienna United ihre Fullcourt-Press einstellte, blieb der erwartete Erfolg unterm Korb aus, und zu oft konnten sich die kleineren Spielerinnen der gegnerischen Mannschaft die Rebounds schnappen. Auf deren Seite verwerteten sie leider hochprozentig und es viel dem Grazkorner Team schwer, die wichtigen Spielerinnen aus dem Spiel zu nehmen. Durch eine große Anzahl an Fouls kamen die Wienerinnen vermehrt an die Freiwurflinie und konnte diese einfachen Chancen gut verwerten. Im letzten Viertel schienen die Grazkornerinnen nur mehr ratlos. Zu oft kam es zu Missverständnissen in der Defense und die Gegnerinnen konnten punktemäßig noch einmal ordentlich davonziehen, weshalb sich das u16-ÖMS Team erneut viel zu hoch geschlagen geben muss.

#grazkorn #daheimisfein #daskönnenwirbesser #wenverteidigicheigentlich

U12 gewinnt 41:26 in Fürstenfeld

Endlich ein Sieg – nach einigen guten Leistungen in der xu12 Runde gelang den Scorpions im Auswärtsspiel bei den Panthers der von den Mädels herbeigesehnte erste Erfolg. Gegen das neu formierte Team aus Fürstenfeld beeindruckte vor allem die Disziplin, mit der die Gratkornerinnen die Anweisungen von Coach Aendy umsetzte. Das fiel sogar der Schiedsrichterin auf: „Deine Mädels halten sich ja sehr gut an deine Vorgaben. Das ist für eine u12 schon erstaunlich.“
Ein ganz besonderes Wochenende war es für eine der jüngsten im Scorpions Dress. Nina Lazarevski, gerade einmal 9 Jahre alt, spielte samstags u10 und u12, ehe sie Abends den Matura Ball ihrer Schwester feierte. Nach kurzer Nacht stand sie am Sonntag wieder auf dem Feld und erinnerte den Coach sicherheitshalber mehrfach daran, dass sie wirklich fit und nicht müde sei – was sie mit 6 Punkten untermauerte.
Insgesamt war das gesamte Wochenende ein weiterer Schritt in die richtige Richtung. Die Erfahrenen gingen wie immer voran und führten das Team, während die Jüngeren ihre Spielminuten nutzten um sich für weitere Einsätze zu empfehlen.


Wurfspezialistin und Marathon Scorpion – Nina Lazarevski

U12 Lazarett mit 1 Sieg und 2 Niederlagen beim Miniturnier des GAK

Man möchte fast das Lied der „10 kleinen Scorpions“ anstimmen, denn am Ende waren es nur noch 6 einsatzfähige Spielerinnen, die für das dritte Turnier der Saison zur Verfügung standen. Da aber Jammern nicht hilft, versuchte das Gratkorner Rumpfteam sich so gut wie möglich zu verkaufen und die positiven Seiten der schwierigen Situation zu betonen. So mussten einige Akteurinnen, die sonst weniger Spielzeit bekommen, ins kalte Wasser springen – und dabei zeigten sie eine kämpferisch tolle Leistung. Heraus sprangen ein Sieg über den GAK, eine grottenschlechte Vorstellung gegen DBBC II und eine überzeugende Partie (trotz Niederlage) gegen den UBSC.
Ein supergroßes DANKESCHÖN der gesamten U12 Familie geht an die Firma „F&T Dichtungstechnik“ aus Wolkersdorf und deren Geschäftsführer Erich Frühwirth, der dem Team nagelneue Scorpions Hoodies gesponsort hat.
Aendy: „Damit sind wir nicht nur dicht, sondern auch extrem fesch ausgestattet. Danke auch an René Brauneis für das Vermitteln des Sponsors“.

Minis spielten riesig – U10 holte bei Premiere Platz 2

Da standen sie nun im Turnsaal des Kepler Gymnasiums in Graz.
Auf der einen Seite die jüngsten Scorpions bei ihren teilweise allerersten Basketball Spiel – auf der anderen Seite mit Vera Kis die erfahrene Trainerin, die erst kürzlich mit dem goldenen Ehrenzeichen des ÖBV für ihr Lebenswerk im Basketball ausgezeichnet wurde.
Trotz aller Nervosität lieferten die Gratkorner/-innen eine blitzsaubere Leistung ab und gewannen 3 ihrer 4 Spiele. Einzig Turniersieger UBSC Graz war an diesem Tag (noch) eine Nummer zu groß. Platz 2 und reichlich Einsatzminuten für alle 11 Scorpions machen Vorfreude auf die nächsten Turniere nach den Weihnachtsferien.
Erfreulich war auch, dass viele Spieler/-innen der U10 direkt aus dem Schulprojekt „Basketball & mehr…“ den Weg ins Vereins-Team gefunden haben.   FOTOS VOM TURNIER

U12 verliert in Kapfenberg trotz Aufholjagd 47:51

Es war erneut ein Spiel gegen Kapfenberg und wieder endete es mit einer knappen 47:51 Niederlage für die Scorpions. Allerdings war Coach Aendy dieses Mal nicht zufrieden, sondern bedient: „Wir waren nicht bereit für das Spiel und gerieten durch unsere Fahrigkeit und mangelnde Konzentration unnötig hoch in Rückstand. Die Leistung in der 2. Halbzeit akzeptiere ich.“ Der positive Aspekt war, dass Gratkorn mit nur 7 Akteurinnen nicht aufgab und sogar zu Beginn des letzten Viertels kurzzeitig die Führung übernahm. Am Ende ging ein wenig die Kraft aus und die Bulls retteten wie bereits im Hinspiel eine knappe Führung über die Zeit.
Am kommenden Wochenende steht zunächst das Miniturnier im Grazer Kepler Gymnasium auf dem Plan (Sa. 8.12. ab 13 Uhr), ehe es sonntags zur Auswärtspartie nach Fürstenfeld geht (9.12. 11Uhr)