Kategorie: News-Herren LL

Herren-News

Lernreise wu14, nächster Halt: Attersee

Wenn eine wu14 durchschnittlich mehr als ein Jahr jünger ist als die Gegnerinnen, dann sind Niederlagen an der Tagesordnung. Davon lassen sich die Scorpion Girls jedoch nicht entmutigen – im Gegenteil: „Seit wir im September 2018 unseren Weg angetreten sind, verfolgen wir einen klar definierten 3-Jahres-Plan. Die Mädels und die Eltern machen ein prima Job und so versuchen wir gemeinsam Schritt für Schritt unsere Ziele zu erreichen“, sagt Coach (oder doch eher Couch???) Aendy.

Gerade die Spiele in der WU14 Österreich Turnierserie sind Gold wert.
Am Samstag, 19.10. rollt also der „singende Party-Bus“ erneut – dieses Mal geht es nach Schörfling an den Attersee.
Man mag sich gar nicht ausmalen, welche Weihnachtslieder angestimmt werden, wenn die Mädels ein Spiel gewinnen.

Termine dieses Wettbewerbs: http://www.nbbv.at/…/u14-weiblich-oesterreichweite-turnier…/

Ergebnisse: http://www.nbbv.at/…/u14-weiblich-oesterreichweite-turnier…/

Tabelle: http://www.nbbv.at/…/u14-weiblich-oesterreichweite-turnier…/

Niederlage gegen den Vorjahresmeister UEG mit 72:61

Am Sonntag zur Primetime trafen der Vorjahresmeister UEG auf die Gratkorner-Scorpions. Neu im Gepäck hatte man mit Emir Kulo einen bereits bekannten Ex-Scorpion Spieler und mit Josua Steger den Bruder von Nelson. Beide sind bereits seit der Vorbereitung dabei und hatten zuvor eine längere Basketballpause eingelegt.

Das Spiel startete mit einem 6:0 RUN der Gratkorner ehe UEG das Visir von außen gut eingestellt hatte und mit 4 erfolgreichen Drei-Punkter in diesem Viertel davonzog. Richi und Konsti versuchten Heinzi das Leben unter dem Korb schwer zu machen, was damit endete das Richi bereits mit 4 Fouls zur Halbzeit Platz auf der Bank nehmen musste. Der angeschlagene Konsti machte das gesamte Spiel hinweg eine gute Form unter dem Korb. Nelson fand mehrmals eine Lücke in der Verteidigung der Grazer und hielt den Abstand somit gering. Halbzeitstand 41:32

Nach der Halbzeitpause lief der Neuzugang Emir heiß und holte sich mehrere schöne Offensive-Rebounds oder punktete beim Zug zum Korb. Die Grazer punkteten im dritten Viertel fast ausschließlich von der Freiwurflinie bedingt durch die unnötigen/dummen technischen Fouls! Der Abstand wuchs wieder von -8 auf -12 an. Gratkorn hatte an diesem Tag nicht das beste Händchen im Abschluss von außen und somit ging Graz verdient als Sieger an diesem Abend hervor.

Fazit: Es gibt noch jede Menge Luft nach oben, die Richtung stimmt. Jedoch an der Undiszipliniertheit muss gearbeitet werden.

Das nächste Spiel findet auswärts am Sa. 26.10. gegen Weiz statt.

Werfer für Gratkorn: Nelson (19), Kulo (10), Vale (7), Mateo & Richi (je 6), Marc (5), Luka & Semir & Josua & Johnny (je 2)

Saisonauftakt endet mit einem 71:59 Sieg gegen GAK

Die Scorpions starteten erstmals unter der Führung von NEO-Coach Dominik „Kumpi“ Kumpusch in die neue Saison. Er ist kein unbekanntes Gesicht in Gratkorn, man kannte Ihn zwar bislang immer nur als Spieler dies ändert sich diese Saison aber erstmals. Mit vielen neuen Ideen und sehr viel Engagement ist er der neue Kopf der Herren. Auch schon in der Vorbereitung legte er viel Wert auf eine stabile aber aggressive Verteidigung der Gratkorner.

Obwohl beim ersten Spiel leider noch nicht alle Stammspieler und Leistungsträger dabei sein konnten, sah man durch eine gute Vorbereitung jedoch gute Chancen im ersten Heimspiel.

Angeführt von Nelson startete man mit einem 6:0 RUN gegen den GAK ehe sich einige Fehler in der Abstimmung einschlichen und die Grazer wieder Punkt um Punkt aufholten. Richi der einzige Center für Gratkorn tat sich alleine unter dem Korb gegen 2-3 Gegenspieler sichtlich schwer. Zu wenig Rebounds, nicht getroffene Würfe und zu leichte Chancen auf der Gegenseite waren der Grund warum das Spiel bis zur Pause offenblieb.

Nach der Halbzeitpause war es Graz, welche mit einem 5:0 RUN starteten und frühzeitig in Führung gingen. Doch Gratkorn kämpfte sich durch schöne Aktionen und Treffer von außen wieder zurück ins Spiel holte sich die Führung Anfang des 4.Viertels wieder zurück. Nun lief der Ball in den Reihen der Heimmannschaft wieder besser und der freie Mann (mehrmals Vale) wurde gefunden. Durch diesen Turbo im letzten Viertel bezwang man die jungen Grazer und ging schlussendlich als Sieger vom Parkett.

Vielen Dank für an die Zuseher, welche bereit ab dem ersten Saisonspiel der Mannschaft zu Seite stand. DANKE!

Schon nächstes Spiel am kommenden Sonntag, 13.10.2019 um 19:50 wartet ein wirklich harter Brocken auf die Scorpions. Sie müssen auswärts gegen den Serienmeister UEG aus Graz ran.

Werfer für Gratkorn:

Nelson (17), Vale (12), Luka & Marc (je 10), Johnny & Mateo (je 6), Kushi & Richi (je 4)

Feuertaufe für WU14

Heute standen für unsere Mädels der WU14 die ersten zwei Spiele der österreichischen Turnierserie an. Gleich 10 Spielerinnen kamen zum Einsatz. Im ersten Spiel gegen die Gastgeberinnen aus Klosterneuburg wurde die Chance auf einen Sieg zwei Viertel lang gut offen gehalten, es wurde stark gekämpft, im dritten Viertel fielen wir leider wieder ins alte Muster. Im zweiten Spiel gegen Mistelbach fehlte es dann an Kraft, Ausdauer und Erfahrung. Coach Aendy:“ Für mich ist das entscheidende, dass wir ein physisches Problem haben. Wir können mit unseren Spielerinnen keine zwei Spiele hintereinander den Aufwand betreiben den wir müssten, um den körperlichen Rückstand zu kompensieren.“

Die Mädels waren zwar nach den zwei Niederlagen etwas traurig, doch beim anschließenden Mittagessen war die Stimmung gleich wieder besser. Auf der Heimfahrt sogar so ausgelassen, dass schon Weihnachtslieder eingestimmt wurden :-)