Der 2-fache Meister UEG rollt an

Am kommenden Sonntag um 18.30 geht es wieder heiß her in der Gratkorner-Sporthalle. Die Scorpions empfangen den 2-fachen Meister UEG, welcher auch dieses Jahr wieder zu einem der Titel-Favoriten gehört.

Mit Sicherheit ist Gratkorn der „Underdog“ in dieser Begegnung, jedoch wird man versuchen tatkräftig dagegen zu halten. Richard wird es (nach seinen zahlreichen Verletzungen) mit UEG-Spielertrainer Heinz Kügerl zu tun bekommen – Schonung sieht somit anders aus. Auch ein ehemaliger Scorpion (eine Saison für Gratkorn) läuft dieses Jahr im Dress der UEG-ler auf – „Benny Hedrich“. Er schließt die Guards-Lücke bei den Grazern.

Coach Andre plant mit einem vollen Kader und wird versuchen die Grazer so lange wie möglich zu ärgern. Spannung ist somit sicherlich garantiert!!

Auf jeden Fall brauchen wir die Unterstützung jedes Familienmitglieds, Fans und den Freunden.

U12 verliert nach toller Aufholjagd 43:47 gegen die BC ECE Kapfenberg Bulls

Die erste Begegnung der steirischen Meisterschaft war für die Mädels aus Gratkorn eine Achterbahnfahrt, die mit einer knappen Niederlage gegen die Bulls endete. Nachdem das 1. Viertel sehr ausgeglichen verlief und beide Teams ihre Nervosität nicht verbergen konnten, riss bei den Gratkornerinnen völlig der Faden – auf 14 Punkte zogen die Kapfenberger davon. Doch die Scorpion Girls zeigten ihr Kämpferherz und kamen Punkt um Punkt zurück in die Partie. Leider reichte es nicht für einen Sieg und die Gäste gewannen letztlich verdient mit 47:43.

Stationen: 0:6 (3.), 12:12 (10.), 18:32 (17.), 29:32 (21.) 35:47 (28.), 43:47 (Endstand)

„Wir hatten uns vorgenommen nicht zu sehr aufs Ergebnis fixiert zu sein, sondern durch unser Auftreten Respekt zu erkämpfen. Das ist uns durchaus gelungen“, zeigte sich Coach Aendy stolz auf seine Spielerinnen.
„Es gibt viel zu tun und wir werden weiter fleißig trainieren“.

Bereits am nächsten Sonntag (21.10.) geht es für die Scorpion Girls beim Mini-Turnier im WIKU Graz weiter, ehe am 1./2. November ein Kurz-Camp in Sopron stattfindet, bei dem unter anderm ein Besuch des EUROLEAGUE WOMEN Spiels Sopron Basket gegen Olympiakos Piräus und ein Treffen mit der WNBA Spielerin Yvonne Turner auf dem Plan stehen.

Regionalliga auswärts vs. Union Basketball Initiative – UBI Graz (79:45)

Am 11.Oktober hatten wir unseren Auftritt als Scorpion Ladies in der neuen Formation im Spiel gegen das Team von UBI Graz. Wir brauchten anfangs ein paar Minuten um unseren Rythmus zu finden, in denen die Grazerinnen sich schon absetzen konnten.
Nachdem wir aber ins Spiel gefunden hatten, war es ein relativ ausgeglichenes Spiel, in dem vor allem unsere jungen Spielerinnen ihr Können zeigten. Super motiviert und komplett ohne Angst haben sich unsere Jüngsten gestern bei ihrer Damenpremiere präsentiert. Jede von ihnen konnte mehrmals Punkten und so sehr viel zu unserer Teamleistung beitragen. Sie ließen sich auch von den erfahrenen Gegenspielerinnen nicht beeindrucken und ließen sich Nervosität gar nicht anmerken.
Leider konnte UBI oft durch freie Würfe und unterm Korb Punkten, während auf unserer Seite die Bälle den Weg in den Korb einfach nicht finden wollten. Wir gratulieren dem routinierten Team aus Graz zu einer super Teamleistung und einem verdienten Sieg!
Wir wissen jetzt woran wir arbeiten müssen und werden beim Training noch mehr geben, man sieht sich ja bekanntlich immer zwei mal in der Saison!
Auf jeden Fall sind wir begeisterte Fans und super stolz auf unsere Rookies, die sich top präsentiert haben! Ein besonderes Lob muss man auch Freya aussprechen, die auch gestern ihr erstes Damenspiel gecoacht hat und in den Time Outs immer die richtigen Tipps für uns hatte!

Michi 15, Erin und Hannah 8, Nici 4, Maxi und Ramona 3, Evi und Freya 2

#seasonopening #willkommenimteam #jungeküken #altehasen #allevereint #erfolgheißtnichtimmergewinnen

Turniersieg für die Wörthersee Piraten

Vor einem zahlreich erschienenem Publikum absolvierte die U14 Mannschaft mit Coach Bernd Käfer ihr erstes Turnier dieser Saison.

Im ersten Spiel gegen die Grazer UBSC Mannschaft konnten die Gratkorner gut mithalten. Die Trefferquote war aber auf beiden Seiten eher minimal und so konnten am Schluss die Grazer den Sieg für sich verbuchen.

Das zweite Spiel entschieden die Wörtherseepiraten klar gegen die Hornets aus Villach für sich. Die starke Klagenfurter Mannschaft zeigte sehr schnell wer als Turnierfavorit galt…

Nach einer Mittagspause, spielten die Verlierer aus Spiel 1 gegen die Verlierer aus Spiel 2. Das hieß Scorpions gegen Hornets. Ein über 4 Vierteln ausgeglichenes Spiel endete mit einem Gleichstand. Die erschöpften Spieler mussten also in die Overtime. Dort machte sich die vollere Bank der Villacher bezahlt. Während die Gratkorner müde in die Overtime gingen starteten die Kärntner voll durch und gewannen das Spiel für sich.

Das letzte Spiel des Tages hieß UBSC gegen die Wörtherseepiraten. Trotz aller Bemühungen konnte die Mannschaft aus Graz schwer mithalten mit der überaus starken Mannschaft der Klagenfurter und so hieß der Endstand des Turniers:

  1. Wörthersee Piraten
  2. Hornets Villach
  3. UBSC Graz
  4. Gratkorn Scorpions

Trotz des letzten Platzes für unsere Mannschaft war es ein durchaus gelungenes Turnier. Die Gäste waren begeistert von der guten Organisation, dem reichlichen Angebot am Buffet und der Gastfreundschaft des Veranstalters. Die U14 Mannschaft weiß nun genau woran sie noch arbeiten muss und das sie keinen Vergleich scheuen müssen.

Danke an Ulli Huber für die tollen Fotos!

UBSC- Wörthersee Piraten

Gratkorn- UBSC