MU14 verliert knapp

Knappe Auftaktniederlage im MU14 Spiel Gratkorn Scorpions gegen Ubi Graz mit 49:51 (34:43)

Ein über die gesamte Spielzeit spannendes und ausgeglichenes Spiel  ging leider knapp verloren.

Trotzdem zeigte unser junges Team eine sehr gute Leistung und konnte mit vielen schnellen Fastbreak Punkten das Spiel bis zum Schluß offen halten.

Am Freitag kann die Mannschaft von Bernd Käfer sich erneut beweisen. Sie treten um 19.45 Uhr gegen DBBC1 in der NMS St. Andrä an.

 

Hier gehts zu den Fotos.

U12 – 27:65 Niederlage gegen UBSC Graz

Zum Abschluss eines 4-tägigen Basketball Marathons stand für die Scorpion Girls die schwere Partie gegen die Meisterschaftsfavoriten vom UBSC Graz an. Ziel war es, deutlich besser zu spielen als beim Turnierspiel vor zwei Wochen, als tatsächlich nur 2 Körbe gelangen. Über weite Strecken lieferten die Gratkornerinnen den Burschen einen harten Fight, wobei es teilweise sehr gut gelang „Mis-Matches“ zu entdecken und auszunutzen.

„Wir wollten gute Aktionen sammeln und Eigenfehler reduzieren, was uns zum Teil gut gelungen ist. Nun bereiten wir uns auf die nächsten Spiele vor und versuchen den Schwung dieser fantastischen Woche mitzunehmen. Jetzt müssen wir uns aber alle mal ein paar Tage ausruhen“, resümiert ein müder aber glücklicher Coach Aendy.
Bereits am Samstag, 10.11.2018, steht das Auswärtsspiel beim ATSE Graz an. Spielbeginn ist um 12:20 Uhr in der ASKÖ Halle B.

U12 – Lunch mit Yvonne „Vonnie“ Turner

Autogramme der Profi Spielerinnen von Sopron Basket – das war schon eine tolle Sache. Als WNBA Star Yvonne Turner jedoch am nächsten Tag „zufällig“ im Restaurant auftauchte um die Einladung der Scorpion Girls zum Mittagessen anzunehmen, kannte die  Begeisterung keine Grenzen mehr.
                                                                                     

Dieses und viele weitere Highlights erlebte die 25-köpfige Gruppe aus Gratkorn bei ihrem zweitägigen Ausflug nach Sopron. Training mit Alberto Pacheco Martinez,  ein Match gegen die Darazsak Mädchenbasketball Akademie, Eislaufen, Bowling, „Late Night Wurftraining“ und fantastische Stimmung beim FIBA EUROLEAGUE WOMEN Match Sopron Basket gegen Olympiacos Piräus sorgten für viele schöne Erinnerungen.

Und dennoch blieben viele Fragen unbeantwortet …
Wird Fabi M. tatsächlich im 1:1 über Vonnie dunken…?   Dauert eine gute Pizza wirklich 90 Minuten…?   Braucht man überhaupt mehr als 1 Stunde Schlaf…?   Weinte Kathi K. wirklich vor Freude, weil Vonnie die gleichen Schuhe hat…?    Was macht René mit 50 Baumkuchen…?   Was hat Nina L. mit Aleks Crvendakic besprochen – und in welcher Sprache…?   War Aendy Vonnie´s Jugendtrainer…?   Schadet Schlafmangel der Schönheit der Mütter…?
Wo ist Zladjan? (Antwort: beim Werfen in der Halle …)   Warum wollte Vonnie Autogramme von den Scorpion Girls…?

Knappe Niederlage gegen den Vorjahres-Meister UEG mit 68:71

Nach einem ausgeglichenen Start, setzten sich die Gäste aus Graz immer wieder angeführt durch Heinzi und Ignaz ab. Jason und Kushi waren die Einzigen die Gratkorn durch gute Aktionen in Reichweite hielten. Obwohl genügend Platz für freie Würfe vorhanden waren, schien der Korb an diesem Abend wie zugenagelt.

Nach der Halbzeitpause legte man einen Zahn zu und punktete aus schnellen Fastbreaks und aus der Mitteldistanz. Durch eine Kompakte Defense holt man Punkt um Punkt auf und so kam man immer näher heran bis es 2 Minuten vor Spielende sogar -1 stand. Gratkorn weiterhin im Wurf Pech, musste UEG durch schnelle Fouls an die Freiwurflinie schicken. Diese verwerteten die Würfe und kamen so zu einem knappen +3 Erfolg.

Fazit: Vielen Dank an die Fans, Freunde und Familie die uns in diesem knappen und spannenden Spiel unterstützt haben!!

Das neu geformte Team muss noch die richtige Balance zu finden um gegen die Titelfavoriten mithalten zu können. Im Spiel der Scorpions hat man jedenfalls gesehen, dass noch genügend Luft nach oben vorhanden ist.

Das nächste Spiel findet erst am Sa. 10.11.2018 um 18.30 in der Gratkorner-Sporthalle gegen UBSC1 statt.

U12: Mittendrin statt nur dabei – Platz 5 von 9 Teams beim Mini-Turnier

Beim ersten Miniturnier der Saison wechselten bei den Scorpions Licht und Schatten.

Im ersten Spiel waren die Mädels chancenlos gegen die Jungs vom UBSC Graz, die später das Turnier souverän gewannen. Partie 2 bot gegen das junge U10 Team des DBBC Graz die Gelegenheit allen Spielerinnen viel Einsatzzeit zu gewähren und dabei den ersten Sieg einzufahren. Spektakulär war das Match gegen DBBC U12 II. Nach einer wirklich schwachen Leistung wandelten die Gratkornerinnen in den letzten 30 Sekunden einen 4 Punkte Rückstand in einen Sieg um und ließenkurz aufblitzen, zu was sie im Stande sind. Gegen die späteren Drittplatzierten aus Jennersdorf setzte es für die Scoprion Girls die zweite Niederlage des Tages. Positiv war die Leistung im abschließenden Spiel gegen Leibnitz – mit einem ungefährdeten Sieg sicherte man sich Platz 5.

Coach Aendy: „Heute haben wir in Summe unter unseren Möglichkeiten gespielt und gesehen, dass wir noch sehr viel Arbeit vor uns haben. Was mich jedoch sehr froh macht, ist der Teamgeist unserer Mädels. Ein Geburtstagsvideo für eine fehlende Mitspielerin, eine Haribo-Schlacht in der Garderobe und ein Kampfschrei von dem man einen Hörsturz bekommt – das ist für mich genau so wichtig, wie die sportliche Leistung.“

Vielen Dank an unsere ElternFansKritikerKaffeeholerFahrerDressenwäscherFotografenSponsorenAufmunterer, an UBI Graz für die Organisation, an die Schiedsrichter für ihren Ref-Marathon und an die anderen Teams für tolle Wettkämpfe und viele lustige Momente.

Besonders erwähnenswert ist es, dass sich der Mannschaftskapitän des Österreichischen Meisters der Männer an einem seiner wenigen trainingsfreien Tage den ganzen Tag als Schiedsrichter bei einem Miniturnier in die Halle stellt. Danke Marck Coffin – DAS ist ganz großer Sportsgeist!